Möwe in Mevagissey
Möwe in Mevagissey
Reiseplanung, Reiseberichte, Reiseblog, Reisefotos, Reiseinfos
Reiseplanung, Reiseberichte, Reiseblog, Reisefotos, Reiseinfos

Regentage

Regentage gibt es viel weniger in Cornwall, als vermutet. Meistens ist das lokale Wetter sogar besser als der Wetterbericht vom Vorabend.

 

Cornwall hat aber ein maritimes Klima und liegt exponiert im Westen des Landes. Es kann also schon einmal vorkommen, dass es regnet. Achtung aber: Wenn im Wetterbericht von 80 % Regenwahrscheinlichkeit die Rede ist, dann heißt dapp nicht, dass 4/5 des Tages verregnet sind. Sondern nur, dass es mit 80 %-iger Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal am Tag regnet. Das kann kurz sein. Oder in der Nacht!

Wir waren gerade über Sylvester in Cornwall und hatten wunderbares, frühlingshaftes Wetter. Manchmal waren am Morgen noch die Pfützen mit dünnem Eis überzogen, aber am Mittag kommte man die ersten Kinder am Strand spielen sehen, einige in Bikini oder Badehose (16 Grad C).

 

 

Unsere Tipps für Regentage:

 

 

Drinnen: 

 

Spielen und Puzzles, Rätsel:

 

  • Warum nicht einmal Scrabble auf Englisch versuchen. Aber Achtung, man benötigt hierzu ein englisches Spielbrett, da die Buchstabenverteilung und die Buchstabenwerte anders sind. Neben Spielzeuggeschäften führt insbesondere die britische Schreibwaren- und Buchhandelkette W.H. Smith eine große Auswahl, inkl. Wörterbüchern.
  • Der Begriff Puzzle kommt nicht ohne Grund aus dem Englischen...! 
  • Die Spieleklassiker Cluedo und  Scotland Yard. 
  • Das Kreuzwortelrätsel in der Times oder anderen zeitungen, das auf der Basis von "Um die Ecke gedacht" (Zeit, FAZ) aufgebaut ist, wird ein Nichtmuttersprachler wohl kaum schaffen. Im eben schon erwähnten Laden von W.H.Smith gibt es eine Riesenauswahl an anderen Rätselbüchern und Sudokus. 

 

Malen und Zeichnen:

 

Geht drinnen wie draussen. Gut ist es ein kleines Skizzenbuch für die Handtasche mitzuhaben. Für Regentage  ist es aber besser, mit Skizzenblocks versorgt zu sein. Einfach eine Schale mit Erdbeeren/Birmen(Äpfeln auf den Tisch stellen und ein Stilleben versuchen. Materialien dazu gibt es in vielen "Art Supply" Läden im Land und auch bei der erwähnten Kette von W.H.Smith. Bleistifte in verschiedenen Härtegraden, Filzstifte, Kohle, Pastellkreiden, Aquarellfarben bieten sich an.

 

Man kann aber -auch als Anfänger- viele Kunstkurse buchen. Manche finden bei Wind und Wetter draussen statt. Viele aber auch im Atelier. Die Kunstschulen bieten auch "Walk Ins" an, man bezahlt dann nur für einen Abend und es ist ein Modell vor Ort.

 

Meine Tipps:

 

St. Ives School of Painting

 

Newlyn School of Arts

 

 

Lesen:

 

Meine Buchtipps, zu bestellen bei Amazon

 

Es gibt nette kleine Buchhandlungen in Falmouth, Penzance und vielen anderen Orten.

Ansonsten gibt es Bücher bei W.H. Smith (in mehreren Orten) und beim großen Filialist Waterstones in Truro.

Public Libraries (öffentlichen Bibliotheken) gibt es ebenfalls. Auch große Supermärkte führen Paperbacks. Urlaubsorte haben auch einige deutsche Zeitungen und Magazine im Sortiment.

 

Museen:

 

  • An erster Stelle steht hier das großartige Maritime Museum in Falmouth
  • In der Geevor Tin Mine kann man in den (trockenen) Schacht einfahren
  • Aquarium in Plymouth, knapp über die Grenze nach Devon
  • Kunst- und Heimatmuseen in Falmouth und Truro
  • Tate Gallery in St. Ives
  • Newlyn Gallery

 

Was es sonst noch gibt:

 

  • Spaßbad in Falmouth
  • Der Freizeitpark Flambard´s bei Helston hat einen großen Indoorbereich mit Rekonstruktionen von historischen Straßen in Cornwall
  • Kinos z.B.  in Penzance und Truro 
  • Pubs mit Kinnovorführungen
  • Theater und Kino im "Poly" in Falmouth
  • Kino in Newlyn
  • Theater und Konzerte in der Hall of Cornwall in Truro
  • Gewächshäuser im Eden Project
  • Msuikladen mit Vinyl und CD´s in Falmouth mit Cafébar
  • WWW-Surfen in den vielen Kaffeehäusern (z.B. Costa) 

 

Draussen: in Bearbeitung

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Dr. Heike Scheerer-Buchmeier